Allgemeine Geschäftsbedingungen

Wichtiger Hinweis

Wir bitten Sie, keine großen Gepäckstücke, Rucksäcke, Sporttaschen oder Ähnliches mitzubringen. Das maximale Verfassungsvermögen darf 3 Liter nicht überschreiten, was in etwa der Größe einer Laptoptasche entspricht. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) mit Kundeninformationen

  • §1 Für wen gelten unsere AGBs?
  • §2 Wie kommt der Vertrag zustande?
  • §3 Was enthalten unsere Preise?
  • §4 Welche Versandkosten entstehen und wie lauten unsere Lieferbedingungen?
  • §5 Wie lauten unsere Zahlungsbedingungen?
  • §6 Wie lange bleibt die Ware unser Eigentum?
  • §7 Widerrufsrecht
  • §8 Rücktritt Sonja Merz GmbH
  • §9 Häufige Fragen

§1 Für wen gelten unsere AGBs?

 Die AGBs gelten für alle Bestellungen, die Verbraucher (§13 BGB) im Reservierungssystem der Sonja Merz GmbH, Pischekstraße 84, 70184 Stuttgart, Telefon 0711/6868111, Fax 0711/2202828, E-Mail: reservierung@sonjamerzzelt.de, als Betreiber der Website www.sonjamerzzelt.de (nachfolgend: „Sonja Merz“) unter deren Nutzung dort abgeben.

Verbraucher ist dabei jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden könnte.

§2 Wie kommt der Vertrag zustande?

 Die Darstellung von Wertmarken im Rahmen einer Reservierung von konkreten Sitzplätzen bei Sonja Merz dienen zur Abgabe eines Kaufangebotes. Mit Anklicken des Buttons „jetzt kostenpflichtig bestellen“, geben Sie ein verbindliches Kaufangebot ab.

Wir können Ihre Bestellung durch Versand einer separaten Auftragsbestätigung per E-Mail annehmen. Die Bestätigung des Zugangs der Bestellung erfolgt durch eine automatisierte E-Mail unmittelbar nach dem Absender der Bestellung und stellt noch keine Vertragsannahme dar.

§3 Was enthalten unsere Preise?

Die auf unserer Produktseite genannten Preise enthalten die gesetzlichen Mehrwertsteuern und sonstige Preisbestandteile und verstehen sich zzgl. Versandkosten (17€ od. 19€) und Bearbeitungsgebühr (15€).

§4 Welche Versandkosten entstehen und wie lauten unsere Lieferbedingungen?

Die Marken und Einlassbänder können ausschließlich vorab versendet werden. Für die Lieferung innerhalb Deutschlands berechnen wir pauschal 17€ brutto. Für eine internationale Sendung 19€ brutto. Dieser Preis enthält das Beförderungsentgelt für ein versichertes DHL Paket sowie Zusatzkosten der Deutschen Post AG.

Die Lieferung erfolgt per DHL Paket der Deutschen Post AG. Alle Pakete sind mit einer individuellen Sendungsnummer versehen, die uns jederzeit einen Überblick über den Status des Pakets sowie die Auslieferung und Annahme liefert.

Die Lieferzeit beträgt nach Absendung unserer Auftragsbestätigung (Eingang der Zahlung), sofern nicht anders angegeben, maximal zehn Tage. Sollten Sie 14 Tage nach Zahlungseingang kein Paket erhalten haben, bitten wir Sie Sonja Merz schnellstmöglich zu informieren.

Bestellung, die nach dem 11.09.2020 getätigt werden, können aufgrund der wenigen Tage bis zum Fest nicht mehr von der Sonja Merz GmbH per Post versendet werden. Diese Bestellung müssen dann direkt vor Ort, im Festzeltbüro, im Sonja Merz Zelt auf dem Cannstatter Wasen, Mercedesstraße 50, abgeholt werden. Bitte beachten Sie hierzu auch die Hinweise auf dem Gutscheinverkaufsdokument.

§5 Wie lauten unsere Zahlungsbedingungen?

Wir bieten Ihnen die folgende Zahlung an: Vorkasse/Rechnung.

Der Rechnungsbetrag ist binnen acht Tagen auf unser Konto zu übertragen. Zahlung per Vorkasse/Rechnung ist nur für Verbraucher ab 18 Jahren möglich. Wir behalten uns vor, den Kauf auf Rechnung wegen mangelnder Bonität auszuschließen. Kommen Sie in Zahlungsverzug, so ist der Kaufpreis während des Verzuges in Höhe von 5%- Punkte über den Basiszinssatz zu verzinsen. Wir behalten uns vor, einen höheren Verzugsschaden nachzuweisen und geltend zu machen.

Kurzfristig getätigte Reservierungen (zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn) erfolgen ausschließlich in Selbstabholung und gegen Bar- oder EC-/Kreditkartenzahlung am Veranstaltungsort.

Zahlung direkt vor Ort:

Vor Verlassen des Zeltes muss die Rechnung beim Servicepersonal beglichen werden. Ein Verzehr auf Rechnung mit späterer Überweisung ist nicht möglich. Die Endrechnung kann mit Wertmarken, Bargeld, EC- oder Kreditkarten (American Express nicht möglich!) beglichen werden.

Ein Bewirtungsbelegt mit ausgewiesener Mehrwertsteuer wird direkt vom Servicepersonal ausgestellt. Etwaige Einwände gegen den Rechnungsinhalt sind vom Besteller unmittelbar bei den zuständigen Servicemitarbeitern bzw. der Geschäftsleitung vor oder spätestens während des Bezahlvorgangs vorzubringen. Spätere Reklamationen können nicht mehr berücksichtigt werden, da diese zu einem späteren Zeitpunkt in aller Regel nicht mehr nachvollzogen werden können. Eine nachträgliche Rechnungsstellung ist nicht möglich.

§6 Wie lang bleibt die Ware unser Eigentum?

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung das Eigentum von Sonja Merz. Vor Übergang des Eigentums ist eine Verpfändung, Sicherungsübereignung oder Weitergabe ohne unsere Zustimmung nicht gestattet.

§7 Widerrufsrecht

Verbraucher haben ein vierzehntägiges Widerrufsrecht.

 

WIDERRUFSRECHT

Sie haben das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angaben von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt 14 ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie Sonja Merz mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügt Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Sie können das Musterformular oder eine andere eindeutige Erklärung auch auf unserer Website www.sonjamerzzelt.de elektronisch ausfüllen und übermitteln. Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so werden wir Ihnen unverzüglich (per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

 

FOLGEN DES WIDERRUFS

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart. In keinem Fall werden wir Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnen. Sonja Merz kann die Rückzahlung bis zu dem Zeitpunkt verweigern, bis die Waren wieder zurückerhalten wurden oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren wieder zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichtet haben, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von 14 Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

 

STORNIERUNGSBEDINGUNGEN

Storniert der Kunde die Reservierungen nach dem Ablauf des Widerrufsrechts so fallen Stornierungsgebühren in folgender Höhe an:

Bis zu 31 und länger vor dem reservierten Datum – 10% des Mindestverzehrs pro Person

30-15 Tage vor dem Reservierungstag – 30% des Mindestverzehrs pro Person

14-6 Tage vor dem Reservierungstag – 60% des Mindestverzehrs pro Person

5 Tage und kürzer vor dem Reservierungstag – 80% des Mindestverzehrs pro Person

 

Dem Kunden steht der Nachweis frei, dass der durch die Stornierung entstandene Schaden nicht oder nicht in der Höhe der geforderten Stornogebühren entstanden ist. Der Sonja Merz GmbH steht der Nachweis eines höheren Schadens frei.

§8 Rücktritt Sonja Merz GmbH

Sonja Merz steht es zu, aus sachlich gerechtfertigtem Grund jederzeit vom Vertrag zurückzutreten. Ein solcher Grund liegt dann vor, wenn Sonja Merz die Zulassung für den Betrieb auf dem Volksfest untersagt wird oder im Fall von höherer Gewalt (z.B. Epidemien) das Volksfest nicht stattfindet.

In einem solchen Fall ist Sonja Merz verpflichtet den Kunden sofort zu benachrichtigen. Der Kunde entstehen dadurch selbstverständlich keine Zusatzkosten oder Stornierungsgebühren. Außerdem bekommt der Kunde im Fall von höherer Gewalt den vollen Betrag der Wertmarken sowie des Einlassbandes erstattet. Die Bearbeitungsgebühr sowie die Versandpauschale werden nicht erstattet, da die Leistung von Sonja Merz diesbezüglich durch die Bearbeitung und den Versand der Waren bereits erfolgt ist.

§9 Häufige Fragen

Reservierungszeiten 

Es gibt grundsätzlich zwei Reservierungsschichten. Diese sind wie folgt:

Mittags: 12.00 – 16.30 (Montag-Freitag) / 10.00 – 16.30 Uhr (Samstag und Sonntag)

Abends: 17.15 – 23.00 (Sonntag-Donnerstag) / 17.15 – 23.30 Uhr (Freitag und Samstag)

Reservierte Plätze werden bis zu maximal 30 Minuten nach der bestätigten Reservierungszeit freigehalten. Nach dieser Zeit werden die Plätze für andere Gäste freigegeben und Ihr Anspruch auf einen Sitzplatz verfällt. Sollten Sie aus unvorhersehbaren Gründen nicht rechtzeitig vor Ort sein, bitten wir Sie Kontakt mit unserem Festzeltbüro aufzunehmen. Außerdem verfällt der Anspruch auf die reservierten Plätze auch bei vollständigem Verlass des Tisches.

An Samstagen wird das Zelt zwischen 16.30 und 17.15 Uhr komplett geräumt und für die Abendreservierung gereinigt. Nach Ablauf der Reservierungszeit ist das Festzelt zwingend zu verlassen!

 

Weitergabe der Reservierung an Dritte

Reservierungen werden auf den Namen der reservierenden Person ausgestellt. Ein unzulässiger Verkauf an Dritte, z.B. über Plattformen wie Ebay, und damit die Umgehung der Stornierungsgebühren, ist untersagt. Im Falle der Zuwiderhandlung erlischt die Reservierung, es gelten die Regeln einer Stornierung (siehe §8 Stornierungsbedingungen).

Davon ausgenommen sind Reise- und Veranstaltungsagenturen, die als solche beim Sonja Merz Zelt registriert sind. Außerdem sind Mitarbeiter von Unternehmen davon ausgeschlossen.

Ein Missbrauch von Gutscheinen oder Einlassbändern (z.B. Kopie Erstellung und Weiterverkauf, etc.) wird von der Sonja Merz GmbH strafrechtlich verfolgt.

 

Mindestverzehr/ Wertmarken

Eine Reservierung ist an einen Mindestverzehr gebunden, welcher in Wertmarken ausgegeben wird. Die Wertmarken sind dabei nicht an den Verzehr von Hähnchen und Bier gebunden, sondern können beliebig, für alle Getränke und Speisen aus unserer Speisekarte, eingelöst werden.

Der in Wertmarken ausgegebene Wert versteht sich als Mindestverzehr, weshalb der entsprechende Wert nur vollständig einzulösen ist. Etwaige Restsummen können nicht in Bargeld ausbezahlt oder in Einzelgutscheine umgetauscht werden.

Bei einer Buchung in den Stadeln, der SchatziBar Loge, der Empore oder der Sonja Merz Loge wird der Mindestverzehr als Gesamtgutschein pro Person ausgestellt. Ein Umtausch in Einzelgutscheine ist nicht möglich.

Bei einer Buchung in der Sonja Merz Loge, der SchatziBar Loge, der Empore und den Stadeln ist an manchen Tagen ein Vesperbrett inkludiert. Die Abnahme des Vesperbretts ist verbindlich. Die Wertmarke für das Vesperbrett kann nicht storniert oder für andere Speise eingelöst werden.

Die Wertmarken des Mittelschiffs sind über den gesamten Zeitraum des Wasens gültig und verlieren ihre Gültigkeit mit dem Ende des Volksfests. Wertmarken der Stadel, Logen, SchatziBar oder der Empore sind ausschließlich am Reservierungstag gültig und Verfallen mit dem Ende der Reservierung.

Eine Rückgabe und Erstattung der Wertmarken oder eine Verrechnung für das Folgejahr ist nicht möglich.

 

Einlass ab 18 Jahren

Der Einlass in das Festzelt ist ab 18 Jahren möglich. Dies wird durch Zugangs- und Ausweiskontrollen überprüft. Bitte halten Sie hierzu ein gültiges Ausweisdokument bereit.

Für Gäste unter 18 Jahren ist ein Einlass mit „Muttizettel“ und einer Begleitperson über 18 Jahren, die die volle Verantwortung schriftlich übernimmt, möglich. Eine Einlassgarantie besteht jedoch nicht.

Stark Angetrunkenen darf der Zugang zum Festzelt jederzeit verweigert werden.

 

Gepäck

Es ist untersagt größere Gepäckstücke mit ins Zelt zu nehmen. Das maximal erlaubte Fassungsvermögen einer Tasche beträgt 3 Liter und entspricht einem DIN A4 Maß.

Es ist verboten Getränke, Gegenstände aus Glas, Waffen, Drogen im Sinne des Betäubungsmittelgesetzes oder sonstige gefährliche Gegenstände in das Festzelt mitzubringen. Wir sind berechtigt in Ausübung unseres Hausrechts mitgeführte Gegenstände (Taschen, Bekleidung, etc.) zu kontrollieren.

Stand 01.03.2020